OGNMB Kommunikationspreis 2020

Die Österreichische Gesellschaft für Nuklearmedizin und molekulare Bildgebung (OGNMB) vergibt erstmals einen Kommunikationspreis für qualitative Kommunikation über Nuklearmedizin in Österreich.

Je ein Preis in den Kategorien:
(1) Innovativster Beitrag retrospektiv (online & print) und
(2) Kampagnen-Konzept prospektiv
wird mit gleichwertiger Dotierung in der Höhe von je 500,- Euro ausgeschrieben.

 „Wir freuen uns, im Namen der OGNMB erstmals für das Jahr 2020 zwei Kommunikationspreise unserer Gesellschaft auszuloben. Wie für jedes medizinisch- wissenschaftliche Fach sind Aufklärung und Informationsaufbereitung für die Allgemeinheit von immenser Bedeutung. Mit der Auslobung dieser beiden Kommunikationspreise wollen wir Beiträge, die medizinische wie wissenschaftliche Informationen aus dem Fach der Nuklearmedizin und molekularen Bildgebung in qualitativ hochwertiger Weise vermitteln und Zusammenhänge besonders für die Bevölkerung transparent und informativ darstellen, auszeichnen.“, erklären Univ.-Prof. Dr. Marcus Hacker, Präsident der OGNMB und Prof. Dr. Markus Mitterhauser, als Leiter des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit und PR Beiratsmitglied der OGNMB.

Erste Kommunikationspreise der OGNMB zum Thema:  Therapie und Behandlung mit Durchblick

Der Kommunikationspreis der OGNMB für qualitative Kommunikation über Nuklearmedizin in Österreich prämiert in der Kategorie (1) den Innovativsten Beitrag retrospektiv für publizierte Arbeiten sowohl aus dem Printbereich als auch aus dem Bereich der elektronischen Medien (Online, Rundfunk, Fernsehen, Social Media), der zwischen dem 01. November 2019 und 31. Oktober 2020 in Österreich veröffentlicht wurde.

Für noch mehr kreativen Spielraum und individuellem Ideenreichtum zeichnet die Kategorie (2) Kampagnen-Konzept prospektiv die empirische Aus- und Aufarbeitung von Inhalten für eine zukünftige Öffentlichkeits- bzw. Social-Media-Kampagne der OGNMB aus. Das Konzept soll zusammen mit dem/der Gewinner*in und mit Unterstützung der AG Öffentlichkeitsarbeit im kommenden Jahr umgesetzt werden – unter Vorbehalt einer finanziellen Realisierbarkeit.

Der Kommunikationspreis der OGNMB für qualitative Kommunikation über Nuklearmedizin in Österreich dient dazu, die Aufgaben, Diagnose und Therapiefelder der Nuklearmedizin und der molekularen Bildgebung in ihrer Vielfalt darzustellen und bekannter zu machen und insbesondere die medizinische Nutzung von radioaktiven Arzneimitteln positiv zu vermitteln.

 Der OGNMB Kommunikationspreis ist an folgende Kriterien geknüpft:

    • Medizinisch-fachliche Richtigkeit
    • Publikumswirksamkeit im Sinne von Aufklärung, Verständlichkeit und Transparenz
    • Aktualität, bezogen auf die neuesten Entwicklungen in der Forschung, Diagnose bzw. Therapie der Nuklearmedizin und molekularen Bildgebung
    • Bewertet werden ausschließlich redaktionelle Beiträge, die keine „Werbung“ (Advertorials und dgl.) beinhalten und auch noch nicht durch einen andern Journalisten- bzw. Kommunikationspreis ausgezeichnet wurden.
    • Bewertet werden nur Beiträge, die die Aufgaben und Tätigkeiten aus dem Fachgebiet der Nuklearmedizin und molekularen Bildgebung beschreiben und kommunizieren.
    • Bewertet werden nur Beiträge, die im angegebenen Zeitrahmen in Österreich veröffentlicht wurden.
    • Wir bitten einreichende Personen und Organisationen um eine kurze Stellungnahme, die dazu geführt hat, jene Inhalte zu kommunizieren. (Motivationsschreiben, ca. 700 Zeichen).

Zeitraum der zu bewertenden Beiträge und Einreichfrist

Für Kategorie (1) können alle Werke, die im Zeitraum vom 1. November 2019 bis 31. Oktober 2020 öffentlich kommuniziert wurden, eingereicht werden.

Einreichschluss für alle Beiträge in beiden Kategorien ist der 15. November 2020.

Form der Einreichung

Wir freuen uns über eingereichte Beiträge in den Formaten .pdf, .png, .mp3 oder .mp4-Datei unter «kommunikationspreis@ognmb.at«. Große Dateien sind dabei über einen geeigneten Datentransfer zugänglich zu machen (zB. weTransfer).

 Die Jury

Die eingereichten Beiträge werden von einer internen Jury, die sich aus Mitgliedern der OGNMB zusammensetzt, an Hand der oben genannten Kriterien bewertet. Die Jury wird dabei durch eine externe Beraterin, Frau Dr. Britta Fischill, ergänzt und unterstützt. Die Jury hat das Recht, Beiträge, die nicht den Kriterien entsprechen, abzulehnen oder zusätzliche Informationen nachzufordern. Die Entscheidungen der Jury sind final und unanfechtbar.

Die Verleihung der Preise an die Gewinner*Innen erfolgt im Rahmen der nächsten Jahrestagung der OGNMB. Die Gewinner*innen sind eingeladen, am gesamten Kongress teilzunehmen. Die Teilnahmegebühren und Nächtigungskosten (2*ÜN/F) trägt die OGNMB (bei Teameinreichungen für max. 2 Personen), die Anreise erfolgt auf eigene Kosten.

Die Gewinner und Gewinnerinnen werden vor der Verleihung rechtzeig verständigt.

Wir freuen uns auf informative und investigative Beiträge!

AG Öffentlichkeitsarbeit & PR
Österreichische Gesellschaft für Nuklearmedizin und molekulare Bildgebung (OGNMB)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *